Obligatorisches Bundesprogramm

Dank einer modernen, leistungsfähigen EDV-Anlage für Standblattausgabe und Resultaterfassung läuft der Schiessbetrieb ohne grosse Wartezeiten speditiv und stressfrei ab.

Die Schützen können gegen Entgelt ihr Gewehr vom Jungschützenkurs Dietikon reinigen lassen und die Wartezeit in der gemütlichen Schützenstube bei einem Getränk oder Snack verbringen.

Neue Vorschriften vom Bund zwingen uns, verschärfte Personen- und Waffenkontrollen durchzuführen. So ist, nebst dem Aufgebot und dem Leistungsausweis, ein persönlicher Ausweis vorzulegen. Auch verschärfte Vorschriften bezüglich Munition und Probeschüsse sind zu beachten.

Datum:

Samstag, 11. Mai 2019, 8:30 - 11:30 Uhr
Samstag, 08. Juni 2019, 8:30 - 11:30 Uhr
Samstag, 17. August 2019
, 8:30 - 11:30 Uhr
Freitag, 23. August 2019, 17:00 - 19:30 Uhr
Samstag, 31. August 2019
, 8:30 - 11:30 Uhr

Gewehrputzservice durch den Jungschützenkurs Dietikon!

Standblattausgabe jeweils bis 1/2 Stunde vor Schluss der Übung!
Es wird empfohlen, nicht erst an den letzten Übungen teilzunehmen, da es dann erfahrungsgemäss Wartezeiten gibt. Zudem ist es besser am Morgen und nicht erst um elf Uhr zu erscheinen.

Schiesspflichtig:

Soldaten, Gefreite, Korporale, Wachtmeister, Oberwachtmeister und Subalternoffiziere (Lt/Oblt), welche 2018 oder früher die Rekrutenschule absolviert haben. Die Schiesspflicht dauert bis zum Jahre vor der Entlassung aus der Armee, längstens jedoch bis zum Ende des Jahres, in dem sie das 34. Altersjahr vollenden. Armeeangehörige, welche 2019 aus der Militärdienstpflicht entlassen werden, sind nicht mehr schiesspflichtig.

Armeeangehörige, welche ihre Dienstpflicht in der zweiten Jahreshälfte erfüllen, werden erst im darauffolgenden Jahr aus der Militärdienstpflicht entlassen und sind deshalb schiesspflichtig.

Mitzubringen:

Aufforderungsschreiben mit Strichcode
Militärischer Leistungsausweis bzw. Schiessbüchlein
Dienstbüchlein
Gültiger amtlicher Ausweis mit Foto (ID, Fahrausweis)
persönliche Waffe inkl. Magazin und Gehörschutz

+ + + + + +

!! Diese Vorschriften werden konsequent durchgesetzt !!

Betreuung:

Die Schützinnen und Schützen werden durch die Schützenmeister des Schiessverein Dietikon betreut.

Schiessprogramm:

5 Schuss Einzel auf Scheibe A5
5 Schuss Einzel auf Scheibe B4
2 Schuss Serie auf Scheibe B4 in 20s
3 Schuss Serie auf Scheibe B4 in 20s
5 Schuss Serie auf Scheibe B4 in 40s
(Total 20 Schuss)

Vor dem A-Programm können drei Proschüsse (kostenpflichtig) geschossen werden. Achtung: nicht verschossene Munition muss zurückgegeben werden, Munitionsbefehl!

Kosten:

Für AdAs und Jungschützen gratis.
Kostenpflichtig sind für alle Schützen die Probeschüsse. Es können 3 Patronen für 2 Fr. gekauft werden.

Erfüllung &
Auszeichnung:

Die Schiesspflicht gilt als erfüllt, wenn mindestens 42 Punkte und nicht mehr als 3 Nuller geschossen werden.

Aktive:
ab 66 Punkten

Veteranen und Jungschützen:
ab 64 Punkten

Seniorveteranen und Jugendliche:
ab 63 Punkten

wird eine Anerkennungskarte abgegeben. Je 8 Karten von OP und Feldschiessen berechtigen zum Bezug der Feldmeisterschaftsmedaille.

Verbliebene:

Schiesspflichtige, welche die Bedingungen des obligatorischen Programms nicht erfüllen, werden von der kantonalen Militärbehörde des Wohnortkantons mit persönlichem Marschbefehl zu einem besoldeten eintägigen Kurs für Verbliebene aufgeboten. Dieser Kurs wird in Zivil bestanden und an die Ausbildungsdienstpflicht angerechnet. (Art. 17 Schiessverordnung BR)

Überlassung der persönlichen Waffe zum Eigentum:

Wer mit dem Stgw 57 oder mit dem Stgw 90 ausgerüstet ist, kann seine persönliche Waffe behalten, sofern er in den letzten 3 Jahren vor der Entlassung das Obligatorische und das Feldschiessen 300m je zweimal geschossen hat.

Weitere Bedingungen:

Er musste mindestens 7 Jahre in der Armee eingeteilt sein.
Er hat bei der Entlassung einen gültigen Waffenerwerbsschein abzugeben.
Für die Änderung und Kennzeichnung muss er einen Unkostenbeitrag entrichten: Stgw 57: Fr. 60.-, Stgw 90: Fr. 100.-

Feldschiessen

Datum:

Samstag, 11. Mai 2019, 13:30 - 16:00 Uhr
Samstag, 25. Mai 2019, 9:00 - 11:30 Uhr
Sonntag, 26. Mai
2019, 9:00 - 11:30 Uhr

Standblattausgabe jeweils bis 1/2 Stunde vor Schluss der Übung!

Teilnehmer:

- Armeeangehörige, sofern sie schiesspflichtig sind (siehe Merkblatt)
- Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Jungschützenkursen
- alle Schweizer Bürgerinnen und Bürger

Schiessprogramm:

6 Schuss Einzel auf Scheibe B4 in 6min
3 Schuss Serie auf Scheibe B4 in 60s
3 Schuss Serie auf Scheibe B4 in 60s
6 Schuss Serie auf Scheibe B4 in 60s
(Total 18 Schuss)

Kosten:

Für alle gratis.

Auszeichnung:

Aktive:
ab 55 (AK) / 57 (KA) Punkten

Veteranen und Jungschützen:
ab 53 (AK) / 55 (KA) Punkten

Seniorveteranen und Jugendliche:
ab 52 (AK) / 54 (KA) Punkten

AK = Anerkennungskarte
KA = Kranzauszeichnung

Je 8 Karten von OP und Feldschiessen berechtigen zum Bezug der Feldmeisterschaftsmedaille.

 

   
© Schiessverein Dietikon